Falter


Falter
Falter Sm std. (9. Jh., Form 18. Jh.) Stammwort. Abgelöst aus mhd. vīvalter, nachdem das Vorderglied auch in verschiedener Weise umgestaltet worden war. Das mittelhochdeutsche Wort aus ahd. fīfalt(a)ra f., fīfalter, as. fifaldra f. aus g. * fifal-drōn m. "Falter", auch in ae. fīff(e)alde f. (mit Verlust des r) und anord. fífrildi n. (mit Vorwegnahme des r). Außergermanisch vergleicht sich l. pāpilio "Schmetterling", so daß das Wort als eine Reduplikationsform zu verstehen ist. Weitere Anschlüsse an eine indogermanische Verbalwurzel sind kaum ratsam angesichts der ähnlichen Wörter in benachbarten Sprachen. Vgl. etwa kymr. pili-pala, (ost-)lit. petelìškė (aus * pel-tel- ? vgl. lett. peteligs "flatterhaft"), lett. pledins (zu lett. pledinât "die Flügel bewegen", lett. plẽvinât "flattern"), russ. pikalí Pl., pekelëk "Schmetterling" u.a.
Krause, H.: Geschichte der zoologischen Nomenklatur (Diss. Göttingen 1918), 48;
Oehl, W. FS Schuchardt (1922), 75-115. west- und nordgermanisch iwo.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Falter — bezeichnet: eine Insektengruppe, siehe Schmetterlinge eine österreichische Wochenzeitung, siehe Falter (Wochenzeitung) Falter Fahrzeug Werke in Bielefeld, ein Fahrradhersteller ein Pseudonym des Musikers Martin Juhls Falter ist der Familienname… …   Deutsch Wikipedia

  • Falter — Fal ter, n. [See {Falter}, v. i.] Hesitation; trembling; feebleness; an uncertain or broken sound; as, a slight falter in her voice. [1913 Webster] The falter of an idle shepherd s pipe. Lowell. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Falter — Fal ter, v. i. [imp. & p. p. {Faltered}; p. pr. & vb. n. {Faltering}.] [OE. falteren, faltren, prob. from fault. See {Fault}, v. & n.] 1. To hesitate; to speak brokenly or weakly; to stammer; as, his tongue falters. [1913 Webster] With faltering… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Falter — Falter: Diese Bezeichnung des Schmetterlings hat nichts mit »falten« zu tun. Sie ist im 18. Jh. verselbstständigt worden aus älteren, teils mdal. Formen wie oberd. Zweifalter, aleman. Fīfalter. Diesen liegt mhd. vīvalter, ahd. fīfaltra zugrunde,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Falter — (Butterfly) is a weekly magazine published in Vienna, Austria.Founded in 1977, it is published weekly on Wednesdays. Since Spring 2005 a local edition has also been published in Styria. The magazine reports from a broadly left liberal perspective …   Wikipedia

  • falter — [fôl′tər] vi. [ME faltren, prob. < ON, as in faltra(sk), be uncertain] 1. to move uncertainly or unsteadily; totter; stumble 2. to stumble in speech; speak haltingly; stammer 3. to act hesitantly; show uncertainty; waver; flinch [to falter… …   English World dictionary

  • Falter — Fal ter, v. t. To utter with hesitation, or in a broken, trembling, or weak manner. [1913 Webster] And here he faltered forth his last farewell. Byron. [1913 Webster] Mde me most happy, faltering I am thine. Tennyson. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Falter — Fal ter, v. t. To thrash in the chaff; also, to cleanse or sift, as barley. [Prov. Eng.] Halliwell. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Falter — Falter, 1) so v.w. Schmetterlinge, daher Tag , Nacht , Abendfalter; 2) so v.w. Tagschmetterlinge …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Falter — Falter, soviel wie Schmetterlinge, im engern Sinn Tagfalter, auch Dämmerungsfalter oder Schwärmer, Abteilungen der Schmetterlinge (s.d.). Das Wort F. (mittelhochd. vîvalter, zwîfalter, mundartl. Zweigsfalter, Zweifelsfalter etc.) wurde erst im 19 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon